Toscany´s Welt
  Startseite
    Bottrop
    dies&das
    on Tour
    Aktionen
    kreativ
    Park
    Webcams
    Garten
    malen
    Am Wasser
    Rezepte
    witziges
    Rätsel
    Gedichte
    bla,bla...
    Adventzeit
  Über...
  Archiv
  Frust+Jubelbox
  Hinweis
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Blogtour
   I-Treffen
   Ausflüge
   Frust+JubelBOX
   Bügelbox
   Grünschuhbox
   Juks-Box
   Rausch-Box
   Blumenzimmer
   Header
   Uky´s Bügelforum
   Meine HP



http://myblog.de/toscany

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

In diesem Jahr habe ich so gut wie gar nichts im Garten gemacht, alles wucherte wild durcheinander. Es wurde allerhöchste Zeit endlich mal alles durchzuforsten und dazu nutzte ich das letzte Wochenende. Denn die vielen Wildkräuter sehen nicht überall so gut aus wie auf dem Foto hier in unserem Vorgarten.

Der riesige Fingerhut , mit den vielen Blütenrispen durfte natürlich weiterwachsen, genauso wie der wilde Mohn. Der Vorgarten gefällt mir so verwildert richtig gut und dort darf alles so weiterwachsen.




Im Garten hatten die "Wildkräuter" allerdings  schon fast die Übermacht gewonnen, und so nutze ich die letzten Tage jede freie Minute um gründlich auszumisten. Hier der Blick aus der Hollywoodschaukel heraus , hinüber zum Gartenschuppen. Links auf dem Foto sieht man einen Teil des Kellertreppengeländers , wo ich in diesem Jahr wieder mal Blumenkästen aufgehängt habe.


Ich habe verschiedene Petuniensorten gepflanzt, von denen mir diese Minipetunien besonders gut gefallen, sie blühen in verschiedenen Farben. 


Am Vordach des Geräteschuppens ranken schon seit Jahren Rosen und eine Weinpflanze. Ich hatte schon öfter mal Fotos davon im Blog. Eigentlich hätte ich die Weinranke schon früher etwas zurückschneiden müssen, damit die Rosen sich frei entfalten können. Doch jetzt hat der Wein schon sehr viele kleine Trauben das es für einen Rückscnitt zu spät ist.




Im letzten Jahr hatten die Rosen mehr Platz und blühten unermüdlich von Juni bis zum Frost im November. Dieses Foto ist von  Juni 2008.


 

Der Gartenteich war auch schon fast nicht mehr zu sehen, so sehr hatten sich die Wasserpflanzen ausgebreitet. Leider hatte ich versäumt vorher mal ein Foto zu machen, dann hätte man erahnen können wie viel Arbeit ich damit hatte den Teich wieder "freizulegen"

 

 

Rundherum um unseren Rasen liegen dicke Natursteine, die auch schon ganz zugewachsen waren. Zwischen den Steinen und dem Rasen habe ich  einen kleinen Graben angelegt, so dass es wieder leichter ist den Rasen zu mähen.

  

Hier sieht man den kleinen Graben  zwichen Rasen und den Steinen. Rechts im Bild sieht man ein Johannisbeerstämmchen, das wieder mal sehr früh blüht. Wir können morgen schon mit der Ernte beginnen. Vieleicht reicht es wieder für ein paar Gläschen Gelee.

So wie der Garten jetzt aussieht hoffe ich das ich die nächsten Wochen erst mal nicht darin arbeiten muß. Vielleicht mal einige verblühte Blüten abpflücken, bei meiner täglichen Runde durch den Garten, aber ansonsten erfordert er nicht mehr viel Pflege und wir können uns nur noch daran erfreuen.

14.6.09 21:32
 
Letzte Einträge: Royaler Besuch in Bottrop



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung